Zur Überraschung blüht das Geschäft von Crypto Volume Pumper

Zu seiner eigenen Überraschung blüht das Geschäft von Crypto Volume Pumper immer noch

Vor elf Monaten war Alexej Andrjunin sicher, dass seine Geschäfte nicht lange auf sich warten lassen würden.

Als 22-jähriger Mathematikstudent aus Moskau baute Andryunin ein Geschäft auf, das das Handelsvolumen mit wenig bekannten Krypto-Münzen, die während der ICO-Welle (Initial Coin Offering) 2017 ausgegeben wurden, aufblähte. In einem Interview mit CoinDesk, das im Juli letzten Jahres veröffentlicht wurde, beschrieb Andryunin offen die Unterwelt der Micro-Cap-Token und des Handels bei The News Spy, die von künstlichen Volumina überleben, die von bezahlten „Market-Makern“ (ein traditioneller Finanzbegriff, der in diesem Zusammenhang lose verwendet wird) erzeugt werden.

Damals glaubte Andrjunin, dass sein Geschäft auf dem Weg zum Niedergang sei: Die ICOs starben, der Wertmarkenmarkt schrumpfte, und eine neue Welle regulatorischer Aufmerksamkeit war im Begriff, die schattigeren Ecken des Krypto-Raums zu durchkämmen.

Jetzt sagt er, er habe sich geirrt. Das Geschäft wächst wieder, da die Token-Promotoren ihn dafür bezahlen, dass er ihre Projekte fördert, damit sie an den Krypto-Börsen akzeptiert werden. Es schadet nicht, dass die COVID-19-Pandemie zu einem Anstieg der Investoren geführt hat, die nach der nächsten Krypto-Gelegenheit suchen.

„Wir standen kurz davor, zur Analyse großer Datenmengen überzugehen, aber wir hatten keine Zeit, dort anzufangen, [weil] sich der Krypto-Markt plötzlich zu uns gewandt hat“, sagte er kürzlich zu CoinDesk.

Zusätzlich zur Aufblähung des Volumens bietet seine Firma alle Arten von Dienstleistungen für Token-Projekte an. Sie wird Apps codieren, wenn die Gründer der Projekte nichts anderes als eine Idee haben, sagte Andryunin – zu einem Preis.

Rückblende: Für $15K fälscht er Ihr Tauschvolumen – Sie kommen auf CoinMarketCap

Die Firma Gotbit von Andryunin, früher ein Zwei-Mann-Betrieb, verfügt heute über ein Team von sieben Mitarbeitern und einen scheinbar endlosen Pool von leicht verfügbaren freien Mitarbeitern aus dem Kreis der Mathematikstudenten der Moskauer Staatlichen Universität, an der Andryunin selbst ein Junior ist.

Allerdings fand er das Leben des CEOs unvereinbar mit seinem Zeitplan an der Universität, so dass er darüber nachdenkt, die Schule nach diesem Semester abzubrechen. „[Das] Studium der grundlegenden Mathematik und die Leitung eines Unternehmens passen nicht gut zusammen.

Andryunins neu gefundene Karriere zeigt, dass es noch lange nach dem Ende der ICO-Welle Dutzende von Unternehmen gibt, die sich noch immer durch symbolische Verkäufe Mittel beschaffen – und die Pandemie hat das Geschäft für Emittenten und Zwischenhändler wieder lukrativ gemacht.

Zwar sind die Dollarbeträge weitaus geringer als während der Go-go-Tage, aber der Wertmarkenmarkt ist aktiv. Allein in den letzten 30 Tagen wurden über 60 neue Wertmarken auf CoinMarketCap, der beliebten Website, die kürzlich von Binance übernommen wurde, notiert.

Die Welt der Pfennigmarken und obskuren Tauschgeschäfte ist nach wie vor attraktiv, sagt Andryunin. Seiner Schätzung zufolge generiert der Markt für die Förderung neuer Wertmarken jeden Monat etwa 1.000 BTC (etwa 9 Millionen Dollar zu aktuellen Preisen) an Gebühren für Unternehmen wie seines.

Aktivitäten im Innenbereich

Sergey Khitrov, Gründer von Listing.Help, das als Vermittler zwischen symbolischen Projekten, die versuchen, gelistet zu werden, und Börsen dient, sagte, die Nachfrage nach solchen Dienstleistungen bei The News Spy sei in diesem Frühjahr stark gestiegen.

„In den Zeiten der Pandemie wurden viele Unternehmen getroffen, und die Unternehmen gingen dazu über, Kryptoprojekte durchzuführen, was die Nachfrage nach Listings erhöhte“, sagte Khitrov. Darüber hinaus senkten im Frühjahr viele Börsen ihre Gebühren für die Börsennotierung, was ebenfalls die Nachfrage anregte“, so Khitrov.

Etwa 95% der durch ICOs geschaffenen Token sind jetzt tot, schätzte er, wobei ihr Wert bis zu 70 Mal kleiner ist als zu ihrem Höhepunkt im Jahr 2017. Nichtsdestotrotz wollen einige Leute immer noch das Wertmarkenspiel spielen.

Bei Binance, dem größten Krypto-Handelsplatz der Welt, hat sich der Fluss der Neuzulassungen für die IEO-Plattform (Initial Exchange Offering), Binance Launchpad, „seit 2019 aufgrund der Marktentwicklung erheblich verlangsamt“, sagte eine Sprecherin, Leah Li.

Die Plattform, die jetzt neue Token in zwei Formaten anbietet, einem traditionellen IEO und einer Lotterie, „bleibt jedoch bei den Binance-Nutzern sehr beliebt“, mit bis zu 22.000 Nutzern, die an einem einzigen IEO teilnehmen, sagte Li.

Ein Grund dafür: Als die COVID-19-Krise die traditionellen Offline-Unternehmen hart traf, richteten Investoren ihre Aufmerksamkeit auf den Online-Bereich.

„Leute mit Geld, die früher in Offline-Geschäfte investierten, investieren jetzt in digitale“, sagte Nikita Brudnov, CEO der B&R Gruppe, die auch im Token-Listing-Geschäft tätig ist und einige Dienstleistungen von Andryunins Firma unterbeauftragt – einschließlich, so Brudnov, der Handelsvolumen-Bots.

Es ist hauptsächlich ein Weg, den Spiel-, Unterhaltungs- und Finanzunternehmen einschlagen, fügte Brudnov hinzu. Auch der Online-Bereich erlebte einen Nachfrageschub: Wenn Menschen während einer Pandemie zu Hause festsitzen, versuchen sie sich häufiger am Day-Trading.

„Viele Menschen strömen in letzter Zeit zu Krypto, und als die Bitcoin abstürzte, kauften viele ein“, sagte Brudnov und bezog sich dabei auf den steilen Preisverfall Mitte März.

Coldplay’s bass player funded a BTC trading app

Guy Berryman, the Scottish bass player from Coldplay, financed a Bitcoin trading application (BTC) called Zumo.

Nick Jones, founder and CEO of Zumo, commented on his company’s mission:

„COVID-19 has accelerated the transition to a cashless society, and we need quick and easy ways to invest in new forms of currency more resistant to crises like this one.“

An application dedicated to the less experienced

The Zumo platform is clearly aimed at a beginner audience The News Spy global inc, ayondo Immediate Edge zulutrade, how to trade bitcoin to ethereum Bitcoin Trader, when will Bitcoin Revolution list cardano, Bitcoin Profit xrp buy, Bitcoin Evolution bitcoin diamond, Bitcoin Era lesson 1, how to take money out of Bitcoin Code, Bitcoin Circuit expiry dates, Bitcoin Billionaire copy funds review, as it offers only basic functionality: it allows you to buy, sell and store BTC. In addition to Berryman, the application has also been funded by the Scottish Investment Bank and Murray Capital.

Charles Read, a blockchain industry consultant, explained that for technology novice users cryptocurrency is still too complex. Zumo di addresses these very people:

„Zumo offers all the advantages of decentralised technology, without the initial difficulties associated with it.“

„This is the perfect time to invest in the technologies that will shape the financial security of future generations,“ said David Murray, director of Murray Capital. He also cited the fact that Zumo can be used by those who do not have access to traditional banking services.

Celebrities and cryptocurrency

Berryman is not the only personality in the music world to have expressed interest in cryptocurrency. Akon, pseudonym of the singer Alioune Badara Thiam, is creating a „city based 100% on cryptocurrency“ in Senegal:

„It’s a ten-year project that must be undertaken phase after phase. We started construction in March [2019] and phase 2 will begin in 2025.“

Even the biggest names in sport are approaching the industry. This month, Eddie Alvarez, a renowned U.S. mixed martial arts athlete and former UFC Lightweight Champion, announced on Twitter that he bought a Bitcoin:

„This is a long-term investment, not an attempt to make easy money.“